Familie… eine Herzensangelegenheit

20140803-205905.jpg

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende! Bei uns war von allem etwas dabei. Spannung, Spiel und Schokolade… könnte man sagen 🙂

Spannung… dazu mehr in einem späteren Post! Spiel… wie immer jede Menge! Und Schokolade… wurde von der kleinen Lady in Form von Toffifee neu entdeckt! Was soll ich sagen. Zusammen wurde bereits eine Packung vernichtet 🙂 naja Gott sei Dank habe ich ja gleich die Familienpackung gekauft…

Apropos Familie. Wir waren heute bei Oma und Opa. Die Eltern von meinem Mann wohnen 60 km entfernt. Wir versuchen uns oft zu sehen. Leider sind sie sehr beschäftigt und die Fahrstrecke ist auch nicht gerade „ich fahr mal eben vorbei“-geeignet. Ich genieße die Momente dort sehr. Ich hatte selber leider keine Großeltern und habe es gerade als „Erwachsene“ oft als fehlend empfunden. Umso mehr freue ich mich, wenn die kleine Lady, wenigstens einigermaßen regelmäßig Oma und Opa bei sich hat.

Es ist immer besonders. Weil sie besonders sind. Sie haben viel erlebt. Und verdienen beide wohl den Ausdruck: Weise. Sie stehen noch mitten im Leben, waren beruflich immer stark eingespannt und können auch jetzt nicht ganz los davon. Und doch merkt man… es sind Omi und Opi.

Sie spielt Mundharmonika und er liest. Sie bringt winzig kleine Schränkchen für die Puppenstube mit… und steckt in jedes freie Fach so viele Gummibärchen, wie sie nur kann. Und ihm blitzen die Augen vor Stolz, wenn die kleine Enkelin wieder mal einen ganz gescheiten Satz von sich gibt. Sie sind so anders als wir. Und doch ganz ähnlich. Es ist eine Bereicherung für jedes Kind Großeltern erleben zu dürfen! Gerade weil ihre Liebe wohl ähnlich bedingungslos ist, wie es die Liebe der Eltern ist…

Nachmittags waren wir mit Oma und Opa im Zirkus. Ein winziger Familien-Zirkus. In der 6. Generation. Wurde uns stolz erzählt! Drei Söhne, eine Tochter, Mama und Papa und einige Pferde, Ponys, Lamas und Alpakas. Immer wieder musste ich die Kinder beobachten. Wie das wohl sein mag?

Geboren in einen Zirkus. Zirkus Familie. Keine Wahl. Das Mädel macht Akrobatik. Klar. Die Jungen die Cowboy-Show. Der Papa macht den Vulkano. Spuckt Feuer und wirft dann auch noch mit Messern. Auf einen Großteil der Familie! Allerdings schaut keiner wirklich ängstlich. Es klappt alles irgendwie. Zwar wirkt die junge Akrobatin nicht sonderlich motiviert. Vielleicht würde sie jetzt auch lieber mit ihren Freundinnen abhängen. Aber sie hängt mit ihrer Familie ab. In irgendwelchen kleinen Dörfern. Und hofft mit Mama und Papa auf viele Besucher…

Es ist fast befremdlich. Und doch wohl der schönste und natürlichste Vertrauensbeweis in die Institution Familie…

Familie. Ist für mich ein bisschen Alles aber auch Nichts. Als ein typisches Trennungskind, mit Geschwistern, die mehr als 10 Jahre älter sind, fast keiner Verwandtschaft… Familie fokussiert sich da auf wenige Menschen. Sehr wenige.

Jetzt mit meinem Mann und Maus, habe ich meine Familie! Manche Menschen sind jetzt wieder mehr in mein unser Familien-Leben gekommen. Aber so richtig drin sind sie nicht. Ich glaube sie würden mit uns nicht einen Tag Zirkus spielen. Leider. Andere, auch neue Familienmitglieder, haben ihren Platz in unserm Herzen. Ganz fest! Einen großen Platz. Und mit ihnen würde ich durchs Feuer hüpfen… allemal!

„Familie ist, von ihrem Ur-Sinn her, Geborgenheit. Bedingungslose Geborgenheit, solange sie intakt ist. Familie ist Schutz für Leben und Schutz für menschenwürdiges Sterben. Familie ist Nachsicht gegenüber der Jugend und Rücksicht gegenüber dem Alter. Familie ist das Wissen, einen unverlierbaren Platz auf dieser Welt zu haben, an dem man immer willkommen ist, sei man Bettler oder Millionär…“ (E. Lukas 1942)

Gern schließe ich mit diesen schönen Worten.

Aber nicht ohne die Gewinnerin des Kleine-Könige Gewinnspiels zu verkünden: Julia

Liebe Julia, bitte schreibe innerhalb der nächsten drei Tage eine Mail an mamakinderkram@freenet.de Dann gibt’s weitere Infos! An alle, Danke fürs Mitmachen! Bald folgt etwas neues 🙂

In diesem Sinne. Habt euch lieb. Freunde, Familie… liebt das was ihr im Herzen habt, mit aller Liebe, die ihr habt ❤

Eure Nadja

Werbeanzeigen

Was war so los?

Hallo meine Lieben,

nein, wir sind nicht ausgewandert oder anderweitig verschollen… aber im Moment komme ich einfach kaum dazu ein paar Worte in die Tastatur zu hauen! Da ich immer nur die Abende und Wochenenden nutzen kann und die im Moment zum Bersten voll sind, kommt mein geliebter Blog viel zu kurz.

Also nutze ich heute meine freie Stunde vor Arbeitsbeginn um euch mit ein paar neuen Bildern der letzten Woche zu versorgen!

Wir hatten eine schöne Kirchweih zu feiern. Für alle, die mit dem Begriff nix anfangen können, sowas wie ein Volksfest, was in verschiedenen Gemeinden gefeiert wird 🙂
Obligatorisch dafür sind Bratwurst, Karussell, Zuckerwatte und Radler für die Eltern! Da ich mit der kleinen Lady allein unterwegs war, fiel das diesmal aus… Für den Papa gabs ein süßes Herz mit kleiner Liebesbotschaft 😉

20140728-093605.jpg

20140728-093612.jpg

20140728-093620.jpg

20140728-093627.jpg

Es hieß Abschied nehmen von unserm geliebten Musikgarten! Nach 2 Jahren wird nun nicht mehr gemeinschaftlich getrommelt, geklopft, gesungen und gehüpft…

Es war ein emotionaler Abschied, wenn ich daran denke, dass meine kleine Lady in der ersten Stunde noch fleißig am Robben und Krabbeln war! Unsere liebste Erinnerung werden die Ulala-Schlangen bleiben! Ein tolles Lied, das man mit zwei Socken-Schlangen singt 🙂

20140728-094030.jpg

Endlich kam auch in der letzten Woche meine erste Bestellung aus der windelbar an! Das ist ein toller Shop, wo fast jeden Tag klasse Angebote für Baby- und Kinderartikel eintrudeln. Teilweise bis zu 70 Prozent reduziert! Und es sind jede Menge bekannte Marken dabei…

20140728-094508.jpg

20140728-094519.jpg

20140728-094525.jpg

20140728-094530.jpg

Ich habe in einem Outlet eine schöne Holzküche für 15 Euro entdeckt… und konnte nicht dran vorbei! Leider spielt die Lady ja kaum noch mit dem Kaufmannsladen. Meine Hoffnung war, das sie vielleicht mit der Küche mehr anfangen kann. Sie ist ja ständig in meiner Küche 🙂 Naja. Fazit. Sie ist weiterhin lieber in meiner…

20140728-094802.jpg

In unsrer Stadt gab es ein Zauber-Festival! Das ist eines der größten in Europa und ein ziemliches Spektakel! In der ganzen Stadt kleine Straßenkünstler, Livemusik und Kinderspaß…

20140728-094954.jpg

20140728-095011.jpg

20140728-095016.jpg

20140728-095022.jpg

Einen sehr emotionalen Abschied gab es auch für meinen Mann. Er ist Konrektor und ein Vollblut-Lehrer! Nach über 10 Jahren verlässt er seine Schule und wechselt an eine neue, 5 Minuten von unserm Wohnort entfernt. Die Eltern und Schüler seiner Klasse organisierten ein Grillfest und machten ihm damit eine riesen Freude!

20140728-095523.jpg

Wir durften schonmal am Sommerfest unseres Waldkindergarten teilnehmen! Wie immer waren es wunderschöne Stunden! Bin gespannt wie die Eingewöhnung im September wird!

20140728-095647.jpg

20140728-095654.jpg

20140728-095659.jpg

20140728-095704.jpg

Ansonsten der tägliche Zirkus… Ich freue mich schonmal auf den 9. August. Dann geht’s für 14 Tage nach Italien… Wo geht’s denn bei euch hin in den Urlaub?

Macht’s gut eure Nadja

Süße Langeweile…

Schon wieder eine Woche rum! Irgendwie hänge ich der Zeit hinterher… Zu viel zu tun, zu wenig Platz um alles irgendwo reinzudrängeln.

Ein Grund für ein gaaaaaanz relaxtes Wochenende! Keine Verabredungen, nicht mit Freunden oder sonst irgendwem. Aufstehen spät. Kuscheln so lange wie möglich. Ein Picknick am Morgen im Garten. Ein großes Marmeladen-Brot mit Papas frischer Kirschmarmelade. Putzen ja. Einkaufen ja. Aber ohne Stress. Unglaublich. Aber das geht! Man muss es sich nur bewusst machen. Und das immer wieder.

Das Wetter war diesmal auch behilflich. Regen und schmuddelig. Kein Anlass für große Treffen und Freizeit-Stress. Unser einziger kleiner Familienausflug war Samstag Abend als der Regen kurz nachließ. Es gab ein schönes Johannis-Feuer in unserm Ort. Und nachdem die kleine Lady echt ausgeschlafen war, machten wir uns am späten Abend noch mal los. Unser kleines Mädchen war beeindruckt von dem rießen Feuer. Und rannte mit ihrer gewonnenen Wasserspritz-Pistole bis es dunkel wurde ums Feuer…

Da der Sonntag immer noch grau und nass war, blieb es beim Indoor-Nur-Family-Wochenende. Primär wurde erstmal gefuttert, Pippi Langstrumpf geschaut und Lego gebaut. Allerdings gibt’s nur ein paar Bilder vom Futtern… 🙂

Wir probierten ein neues Rezept. Marshmallow-Muffins! Was braucht’s?

250 g Mehl
300 ml Milch
1 Ei
3 TL Backpulver
6 EL Kakao
70 g zerlassene Butter
100 g Vollmilchschoki in Stücken
30 g Marshmallows in Stücken
100g Zucker

Die trockenen Zutaten mischen. Dann die feuchten Zutaten unterheben. Schoki und Marshmallows dazu. In Muffin-Förmchen. Bei 190 Grad Ober/Unterhitze 20-25 Minuten backen.

20140629-203012.jpg

20140629-203018.jpg

20140629-203024.jpg

20140629-203030.jpg

20140629-203037.jpg

20140629-203044.jpg

20140629-203050.jpg

20140629-203113.jpg

Ziemlich lecker! Wusstet ihr übrigens, dass Marshmallows kein Fett enthalten!!! Damit werben sie tatsächlich auf der Packung! Das bisschen Zucker… naja nicht der Rede wert 😀

Mittags ging’s dann amerikanisch mit Burritos weiter. Die kleine Lady war ganz angetan. Und das was nicht auf dem Boden landete, wanderte tatsächlich mit Genuss in ihre kleine Schnute! Nicht die Regel im Moment.

20140629-205355.jpg

20140629-205407.jpg

20140629-205415.jpg

20140629-205424.jpg

Draußen ist es jetzt am Abend immer noch grau. Aber das stört mich grade so garnicht! Es war ein absolut erholsames Wochenende… Langweilig könnte man sagen. Aber eine Langeweile die Gold wert ist.

Übrigens hab ich mich entschieden unsere Rubrik „Was war los am Wochenende? in „Unser Wochenrückblick“ umzutaufen. Wir haben das Nix-Tun Wochenende so genossen. Und ich möchte das jetzt immer mal wieder machen! Es tut uns als Familie einfach gut. So das die Wochen in nächster Zeit vielleicht etwas berichtenswerter sein könnten 😉

Schönen Wochenstart euch Allen!

Eure Nadja

Unser Kurz-Urlaub am Gardasee

Hallooooooooo zurück!!!!

Leider viel zu spät nun ein paar Eindrücke unseres Kurzurlaubs in Lazise! Mein Plan mit dem W-Lan vor Ort ging nur bedingt auf. Es war weniger W-Lan… viel mehr W-Lahm. Und nach einigen glücklosen Versuchen einen Blick ins Internet zu erhaschen, verzichtete ich im Sinne der Schonung meiner Nerven lieber auf weitere.

Geplante Abfahrt war eigentlich Samstag Nacht. Geplant! Wie es meist bei Plänen so ist… scheitern sie oft mal in der Umsetzung. Unserer scheiterte genau 23.30 Uhr. Nachdem wir 1,5 Stunden erfolglos den Ausweis der kleinen Lady und meinen noch dazu suchten. Sonst ist der iiiiiiiiiimmer in der Schublade im Flur! Ja. Sonst. Resigniert einigten wir uns darauf die Suche auf Sonntag zu vertagen.

Und wie es so ist. Waren die Dinger Sonntag früh doch gefunden. Sie steckten noch in der Kraxe vom Skiurlaub! Hätte man ja auch drauf kommen können…. also dann jetzt eben Sonntag Nacht los!

20140617-211716.jpg

In Lazise angekommen entschieden wir uns für den Campingplatz Spiaggia D’oro. Wunderschöne Anlage, Sandstrand, Spielplatz, Kinderanimation in einem ertragbaren Maße und echt schöne Poollandschaft. Wir sind eigentlich keine Poolgänger. Aber nach ein paar stinkigen Erfahrungen mit dem Gardasee in den letzten Jahren, konnte ja ein Ausweichmöglichkeit nicht schaden.

20140617-211726.jpg

20140617-211733.jpg

Am ersten Tag war die kleine Lady (und wir auch) mächtig erschöpft. 8 Stunden Autofahrt und dann 40 Grad mussten erstmal verdaut werden. Liegend, lümmelnd in Zelt und Wohnwagen.

20140617-211742.jpg
Wir rafften uns dann doch noch zu einem Spaziergängchen nach Lazise auf. Gingen lecker Pasta und Pizza futtern und genossen das mediterrane Flair. Ich mag das unheimlich. Die Gerüche, das italienische Geplapper… alles irgendwie. Die Lady war sehr stolz, weil sie ein extra Weinglas bekam. Sie süffelte sehr professionell ihren Gänsewein daraus 🙂

20140617-211804.jpg

20140617-211819.jpg
Morgens gab es immer Müsli oder Fruit Loops. Und Milch oder Saft aus ihrer Lieblings-Campingtasse.

20140617-211827.jpg

Es wurde geplanscht. Aber auch viel gemeckert. Wasser kalt. Will nicht spielen. Will ein Eis. Ne will kein Eis. Will spielen. Wasser kalt…

20140617-211840.jpg

20140617-211847.jpg

An den Abenden flanierten wir gern noch bis es dunkel wurde am Strand entlang. Boote schauen, Eis essen…

20140617-211857.jpg

Die kleine Lady bekam ihre erste „Baby-Pizza“. Und schaffte auch ein ziemlich großes Stück. So dass für den Nachtisch nicht mehr viel Platz blieb 🙂

20140617-211911.jpg

20140617-211917.jpg

20140617-211923.jpg

20140617-211930.jpg

Ein Highlight war der tägliche Besuch von drei Schwänen am See. Ich habe ziemlichen Respekt vor den Tieren. Schonmal einen Schnapper abbekommen?! Das ist wirklich kein Spaß. Diese Schwäne waren allerdings ziemlich geduldig und zogen von dannen, wenn der Trubel zu viel wurde. An einem Abend entdeckten wir im Dunkeln in einer kleinen Bucht die ganze Schwanenfamlie, mit ihren Babys! Wir beobachteten sie lang. Wunderschön…

20140617-211938.jpg

Was sie mir da reicht?! Cappuccino natürlich 🙂

20140617-211944.jpg

Am letzen Abend kamen wir an einer schicken Bar vorbei. Wenigstens mal ganz kurz noch abdancen…

20140617-211951.jpg

… sie bekam noch ein schickes Andenken an den Gardasee ins Haar geflochten. Blieb tatsächlich minutenlang ruhig sitzen. Unglaublich!

20140617-212004.jpg

Ein letzter Spaziergang…

20140617-212014.jpg

Eine kleine Helferin beim Abbau…

20140617-212022.jpg

… und ein letzter Blick auf den See. Es war ein wunderschöner Kurztrip. Wirklich entspannend. Wenn uns auch der Trotzkopf der kleinen Lady ziemlich oft die Laune verhagelt hat… Aber das gehört eben dazu.

An dieser Stelle bedanke ich mich von Herzen bei meinem Mann! Er hat diese Woche so viel Platz für mich freigeschaufelt und mich in meinem Mama-Sein so entlastet, dass ich bald ein schlechtes Gewissen bekommen hätte. Aber auch nur bald… 😉

20140617-212028.jpg

Unser Hund hat Liebeskummer

20140604-215439.jpg

Hallo ihr Lieben,

wir merken gerade deutlich das der Sommer kommt! Ich meine jetzt nicht die Blumen und die Sonne und so. Die sind sehr schön. Klar. Wir haben hier leider einen kleinen Schatten auf dem Ganzen…

Im Frühsommer spielen die Hormone verrückt! Nicht etwa meine. Gerade jedenfalls nicht. Vielmehr die unseres Vierbeiners. Unser kleiner Stinker ist im Moment zwei läufigen Hundedamen verfallen! Und ich meine das ernst! Seit ca. einer Woche befindet er sich im Ausnahmezustand! Er mutiert immer mehr zum Wolf! Er heult ab 6.30 Uhr alle 5 Minuten herzzerreissend. So lange, bis das nicht mehr klappt. Dann bellt er weiter. Darin ist er dann echt ausdauernd. Dazwischen liegt er da und putzt sich wie ein Irrer. Springt aber immer wieder auf, um vor der Eingangstür Patrouille zu laufen.

Er tut mir so leid. Und ich ärgere mich jedes Jahr aufs Neue, dass ich ihn nicht habe kastrieren lassen! Aber ich hätte es nicht übers Herz gebracht. Und nun als alter Herr soll er in aller Herrgotts Namen die Dinger behalten!

Nur wie erkläre ich das ganze einer 2,5jährigen kleinen Lady?! Jeden Morgen weckt er uns heulend. Und ist einfach erbärmlich anzusehen…

Sie fragt mich leise: Mama, was hat Simba? Ist er krank? Hat er ein Aua?!

Ja, sage ich ihr vor ein paar Tagen. So ähnlich irgendwie. Ihm tut sein Herz weh. Er hat sich verliebt in das kleine schwarze Hundemädchen von gegenüber. Er möchte sie unbedingt knutschen. Aber er darf nicht! Dann würde sie ganz viele Hundebabys bekommen! Und das möchte die Besitzerin nicht…

Da wackelt sie mit dem Kopf und sagt: Das ist wirklich schlimm. Müssen wir zum Doktor gehen!

Ich erkläre ihr, dass es für solche Fälle keinen Doktor gibt. Erst recht nicht für Hunde! So ganz glaubt sie mir das nicht. Deshalb startet sie einen Abend später einen neuen Versuch. Während ich sie bettfertig mache und zum hundertsten Mal nach unten schreie: Siiiiiiiiiiimba! Bitte hör auf! Mein Kopf! Fängt sie an in ihrer Pflasterbox zu kramen. Hier Mama. Er braucht ein Pflaster. Aufs Herz!

Gesagt. Getan. In einer wilden Aktion fangen wir den Hund! Der rennt wieder mal unruhig durchs Haus und sucht irgendeinen Fluchtweg. Es hilft nix. Die kleine Lady packt ihn und er wird verarztet. Zielsicher wird das Benjamin Blümchen Pflaster an die Stelle ins Fell gepappt, an der sie sein Herz vermutet!

Jetzt wird’s besser werden… Wispert sie leise. Was soll ich sagen?! Ist es leider nicht. Aber so ist das in der Medizin. An vielen Stellen tappen wir einfach noch im Dunkeln…

Gut Nacht allerseits… heul heul…

Übrigens zum Thema Knutsch- und Kuschelfreunde könnt ihr noch bis Freitag an unserm Gewinnspiel teilnehmen!

Wochenende in Bildern und sigikid-Gewinnerin!

Hallo ihr Lieben,

hier ein paar Eindrücke unseres Wochenendes! Leider bekam die kleine Lady heute am Sonntag plötzlich sehr hohes Fieber und liegt nun seit Mittag mit 39,5 Grad heißem Kopf neben mir. Aber sie ist sehr tapfer! Und unser Kindertags-Ausflug wird alsbald nachgeholt! Ich schreibe deshalb nicht viel. Aber ein paar Bildchen möchte ich doch mit euch teilen…

Am Schluss gibt’s auch noch den Gewinner des sigikid-Gewinnspiels 🙂

Also erstmal sind wir vorm Regen geflohen… ein klasse Tag im Indoorspielplatz 🙂

20140601-201836.jpg

20140601-201854.jpg

20140601-201924.jpg

20140601-201946.jpg

20140601-202008.jpg

20140601-202024.jpg

Sie hat den ein oder anderen Euro mit Musizieren verdient…

20140601-202151.jpg

Mal wieder Kochen geübt…

20140601-202256.jpg

Lustige Fliegemännchen bestaunt und ist mit Mama durchs Möbelhaus scharwenzelt…

20140601-202423.jpg

20140601-202431.jpg

20140601-202440.jpg

Wir haben ein exklusives Frühstück ans Bett bekommen…

20140601-202638.jpg

Ich habe mir die Hausarbeit ein wenig versüßt…

20140601-202736.jpg

Ein kleines krankes Mädchen ganz viel gekuschelt und bin mit ihr auf dem Rücken durch den Wald spaziert…

20140601-202755.jpg

Heute Abend hat sie es sich aber trotz Fieber nicht nehmen lassen Glücksfee für das sigikid-Gewinnspiel auf unserm Blog und der Facebook-Seite zu spielen! Danke nochmal an alle Teilnehmer!

20140601-203224.jpg

20140601-203230.jpg

20140601-203244.jpg

Und die Gewinnerin ist… Susan!!!

20140601-203519.jpg

Bitte melde dich innerhalb der nächsten drei Tage und schreibe eine e-Mail mit deiner Anschrift an mamakinderkram@freenet.de!

Und weil wir gerade dabei sind, gibt’s ab morgen wieder was schönes zu gewinnen! Wie versprochen, wird es diesmal kuschelig! Hm… wer hat sich hier wohl versteckt?!

20140601-205500.jpg

Mehr Infos gibt’s morgen! Die kleine Lady ist übrigens gerade neben mir schnarchend eingeschlafen… Hoffen wir auf einen einigermaßen guten Wochenstart! Auch für euch…

Eure Nadja

Wunderbare Momente

20140521-220714.jpg

Wir hatten eine schreckliche Nacht! Zwischen ein und drei Uhr gab es Tobsuchtsanfälle in einer Heftigkeit, die mir vor Erschöpfung und Wut die Tränen in die Augen getrieben haben. Unverständnis und unglaubliche Hilflosigkeit… Von beiden Seiten. Und die Sorge, wie es wohl heute sein wird?!

Ich bringe sie huckepack ins Bett. Auf dem Weg nach oben beginnt sie auf einmal ganz vorsichtig mit ihren kleinen Fingern meinen Nacken zu kratzen und zu krabbeln. Etwas ganz neues! Kommen doch die Liebesbekundungen und Zärtlichkeiten meist von Mamas Seite! Ich setze sie rücklings auf dem Wickeltisch ab und sie krabbelt einfach weiter.

Das ist so schön. Sage ich zu ihr. Ich bin ein echter Fan von Rücken Kratzen und Krabbeln! Soll ich mehr Mama? Ja. Am liebsten den ganzen Rücken. Antworte ich. Und sie beginnt von oben bis unten zu krabbeln. Ich fühle mich so wohl und bin unglaublich gerührt. Es ist in dem Moment so eine innige Geste. Als ob sie mir sagen will. Mama. Hab keine Angst. Entspann dich…

Es ist doch ein bisschen Magie. Das Band zwischen uns. Oft zum Bersten gespannt. Und doch stabiler als jedes Stahlseil. Gleichsam weich, gibt es nach, wenn der Druck zu groß wird. Ich fühle, wie ich sie jeden Tag besser kennenlerne und sie mich. Wie wir uns entdecken. Auch mal erschrecken. Und doch immer ganz fest verbunden. Innig und eins sind.

So Mama. Jetzt sin mer fertig! … und patscht mir froh auf den Rücken. Ein wunderbarer Moment war das. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Spinnen-Cookies und bunte Tattoos

Hallo ihr Lieben,

leider habe ich gestern unsern Wochenend-Post nicht mehr geschafft… Aber den reiche ich hiermit nach: Hier ist unser Was war los am Wochenende?

Der Freitag begann entspannt mit Musizieren, Schaukeln und einem kleinen Ausflug mit der eigenen Karre…

20140519-212038.jpg

20140519-212048.jpg

Nach dem Mittagsschlaf wurde es allerdings rasant! Unser Frühlings-Volksfest begann und lockte Scharen von Groß und Klein… und wir mittendrin! Die kleine Lady ist eine begeisterte Jahrmarkt-Gängerin. Karusselle. Höher. Schneller. Weiter. Ihr Ding. Diesmal probierten wir zum ersten Mal dieses Springen auf dem Trampolin an Seilen aus! Sie war sofort Feuer und Flamme. Und bei Nostalgie-Preisen von 1Euro!!! pro Kind, kann man auch riskieren, dass es ihr doch nicht gefällt…

Vor uns, ein Mädel mit so 6-7 Jahren war nach 3 Sekunden springen schon bedient. Schrie wie verrückt. Ich beobachtete meine kleine Lady besorgt. Sie war allerdings völlig unbeeindruckt. Zog sich schonmal die Schuhe aus. Nachdem sich das Mädchen beruhigt hatte und doch noch ein paar Minuten ziemlich lustlos umher hüpfte, befreite sie der Sprung-Maschinen-Bediener und die Lady wurde festgeschnallt. Mir wurde dann doch etwas anders als ich mein kleines 11 kg Mädchen da so sah. Ich fragte ob alles ok ist. Sie sagte ja. Das Mädchen hätte zwar geweint. Sie würde das allerdings nicht tun! Na gut, dachte ich. Und dann hüpfte mein kleiner Flummi lustig durch die Gegend. Ich musste immer mal kurz nachhelfen, und sie etwas „anschnipsen“ weil die kurzen Beinchen kaum das Netz berührten…

20140519-213300.jpg

20140519-213305.jpg

20140519-213312.jpg

Der Samstag war mal wieder dem Einkaufen gewidmet. Allerdings haben wir beide ein neues Ritual entdeckt! Vor einigen Wochen sind wir spontan in einen großen Gartenmarkt, um einen bisschen Grünzeug für den Garten zu kaufen. Erst dachte ich, keine gute Idee. Nach 1,5 Stunden Supermarkt.

Aber da hatte ich die Tiere vergessen. Der Markt ist einer der wenigen hier in der Region, der noch Hasen, Mäuse, Ratten, Hamster, Meerschweinchen, Fische und jede Menge Vögel im Angebot hat! Die kleine Lady war hin und weg! Und kroch 30 Minuten durch die Tierabteilung. Zwischendurch sammelten wir ein paar Gewächse ein und mussten dann dringend nochmal schauen! Es war so schön anzusehen, wie ruhig und interessiert sie die Tierchen betrachtete. Mir tun die Tiere immer ein wenig leid. Aber sie werden dort toll gepflegt…

Das machen wir nun regelmäßig. Unser kleiner Ausflug in den Minizoo. Danach gibt es ein Kaktus-Eis und es macht uns beiden immer viel Spaß!

20140519-215623.jpg

20140519-215634.jpg

20140519-215640.jpg

Auf dem Nachhauseweg musste ich mal schnell rechts ranfahren. Wir sind nämlich gerade in der Trocken-Werd-Phase! Kam ganz plötzlich. Und jetzt ruft es dann von hinten: Mama!!! Pippi!!! Und dann schnell ein Gebüsch oder Wiese suchen. Und sich auf den Schuh pinkeln lassen 🙂

20140519-220003.jpg

Zur Belohnung gab es ein Blümchen von der Wiese…

20140519-220245.jpg

Der Sonntag stand im Zeichen der „Furchtlosigkeit“! Zuerst backten wir zusammen Spinnen-Cookies. Sie sind meeeeeega-lecker geworden!!! Endlich ein klasse Rezept für innen weiche und außen knusprige Triple-Choc-Cookies! Bis jetzt waren sie noch nicht optimal. Ich glaube die Lösung ist tatsächlich der braune Zucker! Mit weißem wird das nix… (Wenn jemand das Rezept mag?! Ich reiche es gerne nach!)

20140519-220916.jpg

20140519-220929.jpg

20140519-220935.jpg
20140519-223803.jpg

Nachmittags ging es dann zu den Furchtlosen auf eine Tattoo-Convention! Die kleine Lady mag ja diese Bildchen sehr gern. So dass wir einfach mal mit Freunden drüber geschlendert sind. Seeeeehr interessant… Auch die Jonglierer und Bauchtanz-Einlagen waren sehenswert

20140519-221218.jpg

20140519-221225.jpg

20140519-221236.jpg

Man sieht schon tolle Sachen da! Echte Kunstwerke in jeder Colleur… Bin ich froh um so eine bunte Welt! Und ob mit oder ohne Tattoo, jeder Mensch ist ein Unikat und bunt auf seine Art!

Apropos bunt! Morgen startet ein neues buntes Gewinnspiel! Ein tolles Spielzeug wird verlost… Lasst euch überraschen! Und lest morgen rein!

Eure Nadja

Blödes Spielzeug

20140513-231220.jpg

Hallo ihr Lieben,

mal wieder ein Abend an dem ich in ihr Zimmer stolpere. Frage mich erneut an dieser Stelle, woher eigentlich dieses ganzes Spielzeug kommt?! Nachdem ich mir ganz fest vorgenommen hatte, nie Unmengen davon anzuschaffen… habe ich gerade echte Probleme beidfüßig zum Lichtschalter zu gelangen…

Wobei. So viel ist es nun auch nicht. Ich zähl mal eben zusammen. In ihrem Zimmer steht ein Kaufmannsladen. Gut. Der ist recht voll. Jetzt gerade allerdings nicht. Der Inhalt ist querfeldein im Zimmer verteilt. Ein Einkaufswagen. Ein Puppenbett. Plus ca. 3-4 Puppen. Mal mehr mal weniger. Wer weiß das schon. Eine kleine Waschanlage für Autos. Autos. So ungefähr 10.

Dann ihre große Spielkiste mit einem Arztkoffer, Holzbausteinen, Musikinstrumenten, Puppenflaschen und Kleidung. Last but not least ihre Bücher. Hm. 25 vielleicht. Vorgesehen in einem Regal. Tummeln sich nun doch so einige zwischen Stoffgemüse, Trommel und einer süßen, wenn auch etwas nervigen sprechenden Feuerwehr…

Das alarmierendste ist aber, dass mit dem schönen Zeugs viel zu wenig gespielt wird! Lieber trägt sie meinen BH auf dem Kopf spazieren, nimmt Ohrenstäbchen auseinander oder fitzelt meine mühevoll geklebte Deko von ihren Wänden…

Fast haben wir einen Streit heute Abend.

Ich (völlig genervt, weil wieder gerade schmerzhaft auf eine kleine Mini-Puppe getreten): Warum kauf ich dir eigentlich Spielsachen? Du schmeißt sie nur rum! Alles ist verstreut.So macht das keinen Spaß!

Sie: Doch. Ich spiel.

Ich: Ne, machste garnicht!

Sie: Doch!

Wühlt auf dem Teppich in ihrem Chaos… Erhascht die Holzbanane. Und hält sie an den Kopf.

Da! Schau! Ich telefoniere!

Na siehste. Geht doch 🙂

Iglo-Muttertagsgeschenk und Gewinner dm-Muttertagsgewinnspiel

Hallo ihr Lieben,

der Muttertag neigt sich dem Ende entgegen. Ich habe den Großteil verschlafen… Schon eigenartig so ganz ohne jemanden der einen antreibt 🙂
Aber gegen späten Nachmittag verlangte der Magen doch nach etwas Essbarem.

Letzte Woche erhielt ich ein tolles Geschenk aus dem Hause iglo !
Ein rießen Muttertags-Futterpaket! Und es war wirklich rießig! Mit 17 Produkten quer aus der Angebotspalette… Fischstäbchen, Fischfilet, Hähnchensticks, Gemüse, Kräuter… Dazu sogar noch drei Kochschürzen für die kleine Lady, Papa und Mama. Ein Kochbuch zum Selberschreiben und eine große Shoppingbag… Vielen lieben Dank nochmal dafür!!!

20140511-173418.jpg

20140511-173429.jpg

Heute konnte und wollte ich mir allerdings keine großen Gedanken machen, wie kreativ ich diese Zutaten einsetzen könnte… Ich bin ja immer noch nicht fit. Und ich habe einfach Hunger 🙂 Aber genau dafür sind die Profukte von iglo ideal. Es lässt sich schnell was zubereiten, aber man kann auch echt pfiffige Gourmet-Gerichte damit zaubern… Hier könnt ihr euch gern inspirieren lassen. Oder schaut doch mal auf Facebook in den Blubb-Club!

Ohne groß Werbung zu machen. Ich bin ein sehr preisbewusster Käufer. So dass die iglo-Produkte nicht automatisch in meinen Einkaufskorb wandern… Allerdings benutze ich einige davon schon lange und sehr gern! Sie sind qualitativ einfach top und die Zutatenliste kommt ohne künstliche Geschmacksverstärker und Aromen aus! Spätestens nach dem nun auch klar ist, das TK-Produkte oft sogar frischer und damit gesünder sind, habe ich kein schlechtes Gewissen mehr tiefgekühlte Kost für unser Essen zu verwenden.

Meine iglo-Favoriten sind die Fischstäbchen (knuspriger gehen sie eigentlich nicht und sie schmecken wirklich nach Fisch), Spinat und die TK-Kräuter! Gerade die verwende ich oft. Frische Kräuter halten meist nicht lang. Und gerade die Mischungen, z.B. Kräuter der Provence, oder auch die Salatkräuter, hat man ja oft nicht alle gemeinsam auf dem Fensterbrett… Gerade für die schnelle gesunde Küche, die man mit Kindern oft praktiziert, bin ich froh um diese leckeren kleinen Helferlein 🙂

Nach einem Blick ins Kühlfach habe ich mich heute für die iglo „Filegro Müllerin Art“ entschieden. Dazu Kartoffelspalten aus dem Ofen und eine mediterraner Mozarella-Salat mit Kräutern der Provence…

20140511-175258.jpg

20140511-194842.jpg

Gut gestärkt möchte ich jetzt noch die Gewinnerin oder den Gewinner meines dm-Muttertagsgewinnspiel bekanntgeben! Wir hatten 13 Teilnehmer. Für das erste Gewinnspiel doch nicht schlecht! Freut euch übrigens auf nächste Woche, da startet ein neues Gewinnspiel! Ich sage nur es wird total knuddelig und kuschlig 🙂

Eigentlich sollte die kleine Lady ja heute die Glücksfee sein… Da sie aber immer noch im Auto nach Hause sitzt, habe ich kurzerhand Simba zur Ersatzfee ernannt ! Die Zettelchen mit den Namen habe ich auf den Boden aufgereiht. Und nun habe ich gewartet, welcher zuerst beschnuppert wird! Das soll dann der Gewinner sein… Ich habe keine Zettel manipuliert! Nicht mit Leberwurst eingerieben o.ä. Alles ist mit rechten Dingen zugegangen…

20140511-213434.jpg

20140511-213441.jpg
Und gewonnen hat: Mine! Herzlichen Glückwunsch!!! Bitte schicke mir innerhalb der nächsten drei Tage deine Anschrift auf unsere E-Mail Adresse mamakinderkram@freenet.de, dass ich dir dein Paket zuschicken kann!

Danke an alle die mitgemacht haben!!!
Einen guten und vor allem gesunden Start in die Woche wünsche ich Euch allen!

Eure Nadja